Anmeldung zum neuen Schuljahr

Die Anmeldung zum neuen Schuljahr 2024/25 (Sek. I und II) kann telefonisch unter der Nummer 02752/4743-322, schriftlich oder persönlich erfolgen. Der Anmeldezeitraum erstreckt sich von Montag, dem 12. Februar bis Freitag, dem 23. Februar 2024.

Hier können die erforderlichen Formulare heruntergeladen werden:

Diese Datei herunterladen (schulanmeldung.pdf) schulanmeldung.pdf (Anmeldeformular)
Diese Datei herunterladen (schulordnung.pdf) schulordnung.pdf (Schulordnung)
Diese Datei herunterladen (schulverpflichtung.pdf) schulverpflichtung.pdf (Verpflichtungserklärung)

Nach der zweijährigen Corona-Pause war es wieder soweit: Das Projekt „MINT on Tour 2023“ war zu Gast auf Schloss Wittgenstein. Dabei steht die Abkürzung „MINT“ für die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik) sowie Technik.

Studentinnen und Studenten der Universität Siegen kamen an die Schloss-Schule und präsentierten zwei Tage lang spannende und verblüffende Experimente zu naturwissenschaftlichen Themen. Ziel dieses Projektes ist es zum einen, frühzeitig das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den MINT-Fächern zu wecken und ihnen so rechtzeitig eine zukunftsorientierte Perspektive in diesem Fachbereich zu eröffnen. Hintergrund ist aber auch zum anderen die Tatsache, dass die Hochschule langfristig nach Absolventen für technisch-naturwissenschaftliche Fächer sucht.

Am 20. und 21. Februar gab es für die Klassen 7a und 7b statt des planmäßigen Fachunterrichts Experimente zum Selbermachen mit erstaunlichen Resultaten. Beispielsweise lernten sie, wie man aus einer Batterie, einem kleinen Magneten und etwas Kupferdraht einen Elektromotor bastelt. „Es funktioniert tatsächlich!“, die Siebtklässler des Gymnasiums Schloss Wittgenstein sind begeistert und staunen.

Die zwei MINT-Tage waren thematisch aufgeteilt in verschiedene Gebiete zum Thema Energie, die mit äußerst anschaulichen und auch sehr unterhaltsamen Versuchen speziell zur Veranschaulichung von thermischer und mechanischer Energie verständlich gemacht wurden. Auch die theoretischen Erklärungen, die jedem Experiment folgten, wurden von den Siebtklässlern mit großem Interesse verfolgt und in einem Protokollheft festgehalten. Die selbst gebauten Modelle und die angefertigten Versuchsprotokolle konnten die Schüler dann zum weiteren Experimentieren mit nach Hause nehmen.

Auch in diesem Jahr waren die Mintoring-Tage wieder ein voller Erfolg und aus Sicht der jungen Nachwuchsforscher viel zu schnell vorbei. Den Student*innen gelang es so, den Siebtklässlern anhand schülergerechter Unterlagen und Experimente, komplexe physikalische Zusammenhänge zu veranschaulichen. Mit viel Eifer waren sie bei der Sache und am Ende konnte sich Physiklehrer Ottmar Wagner davon überzeugen, dass alles wie geplant funktionierte. Auch Schulleiter Christian Tang ist von dem Konzept überzeugt und zieht am Ende eine positive Bilanz: „Das waren Physik und Chemie zum Anfassen!“

Text: Ottmar Wagner / Karin Leser

Fotos: Hartmut Kramer

Die Website des Gymnasiums Schloss Wittgenstein verwendet Cookies. Wenn Sie das Feld „Akzeptieren“ auswählen, erklären Sie sich damit einverstanden.