Siegerehrungen für erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmer

Die Teilnehmerinnen des Osteuropa-Wettbewerbs
Die Teilnehmerinnen des Osteuropa-Wettbewerbs
Die Teilnehmerinnen des Osteuropa-Wettbewerbs
Am Gymnasium Schloss Wittgenstein hat die Teilnahme an vielen verschiedenen Wettbewerben eine große Tradition. Am Ende des Schuljahres konnten noch zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen für Schülerinnen und Schüler, die an verschiedenen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen hatten, vorgenommen werden.

Foto links: Die Teilnehmerinnen des Osteuropa-Wettbewerbs: In der ersten Reihe Darja Lampel, Isabel Klinkert und Sinem Özbilgic, deren Arbeiten mit jeweils 100 Euro ausgezeichnet wurden. Schulleiter Christian Tang (li.) und Wettbewerbs-Koordinator Christian Kienel (re.) gratulieren.

34 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen hatten sich am Englisch-Wettbewerb „Big Challenge“ zum Thema „England und Amerika“ beteiligt.

Bei diesem Wettbewerb ging es darum, Fragen zur Landeskunde und Grammatik bzw. zum Textverständnis und Wortschatz durch Ankreuzen der richtigen Antworten zu beantworten.

Die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen bei der Big-Challenge-Siegerehrung
Die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen bei der Big-Challenge-Siegerehrung
Die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen bei der Big-Challenge-Siegerehrung
Die erfolgreichen Teilnehmer der Klassen fünf bis acht des Erdkunde-Wettbewerbs „Heureka“
Die erfolgreichen Teilnehmer der Klassen fünf bis acht des Erdkunde-Wettbewerbs „Heureka“
Die erfolgreichen Teilnehmer der Klassen fünf bis acht des Erdkunde-Wettbewerbs „Heureka“

Als Siegerinnen der fünften Klassen wurden in diesem Wettbewerb Emily Schneider (Platz 1), Yelena Weber (Platz 2) und Sina Saßmannshausen (Platz 3) gekürt.

Die Sieger der sechsten Klassen heißen Mila Steinhanses (Platz 1), Lennart Künkel (Platz 2) und Sinan Culaydar (Platz 3).

Ein weiterer beliebter Wettbewerb, der zweimal im Jahr an der Schloss-Schule durchgeführt wird, ist der Erdkunde-Wettbewerb „Heureka“.

Hier nahmen insgesamt 95 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis acht teil, so viele wie noch nie.

Schließlich galt es noch die erfolgreichen Teilnehmerinnen des Wettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“ auszuzeichnen. Dieser Wettbewerb wurde im Rahmen des Differenzierungs-Kurses „Europa“ der Jahrgangsstufen 9 durchgeführt. Unter dem Motto „Dobre doshil“ mussten die Besonderheiten des Landes Bulgarien, insbesondere die der Landeskunde und der Kultur, in Einzelarbeit erarbeitet werden.

Die Jury entschied, dass drei der eingesandten Arbeiten sogar besonders preiswürdig seien.

Die stolzen Preisträgerinnen Darja Lampel, Isabel Klinkert und Sinem Özbilgic erhielten Urkunden und einen Siegerpreis von jeweils 100,- Euro.

„Wir freuen uns sehr, wenn wir den Unterrichtsalltag unserer Schülerinnen und Schüler mit Wettbewerben auflockern und sie so motivieren können, an gesellschaftlichen Themen teilzunehmen“, äußerst sich Schulleiter Christian Tang erfreut.

Text: Karin Leser

Fotos: Karin Leser / Nina Kämmerling