Gymnasium Schloss Wittgenstein lud zum „Info-Kaffeetrinken“ ein.

Am Donnerstag, dem 9. Januar 2020, lud das Gymnasium Schloss Wittgenstein nochmals alle interessierten Eltern und Kinder zu einem Info-Kaffeetrinken in die Untere Turnhalle der Schloss-Schule ein. Zahlreiche Eltern, die die Schule bereits am Tag der offenen Tür im November letzten Jahres kennen gelernt hatten, ergriffen gern die Gelegenheit, die Schule zu besuchen.

Foto links: Die Schülerinnen der Klasse 5a waren mit viel Spaß und Power dabei!

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Christian Tang führte Unterstufenkoordinatorin Judith Koch durch das kleine musikalische und sportliche Begrüßungsprogramm, das die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a einstudiert hatten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a
begeisterten unter Anleitung von Sportlehrer
Christian Kienel mit einer tollen Akrobatikvorführung.

Nicht ganz ernst gemeint und mit einem
kleinen Augenzwinkern präsentiert: Das
Lied „Mathe ist ein Arsch“ von Freshtorge.

Die Schülerinnen der Klasse 5a
begeisterten mit Gesang und Tanz!

Als wahres Rocktalent entpuppte sich Mats
Blecher aus der 5a, der „Thunderstruck“ von
AC/DC präsentierte. Unterstufenkoordinatorin
Judith Koch gratulierte zum gelungenen Auftritt.

Unter Leitung von Musik- und Mathematiklehrerin Susanne Krabbe präsentierten die Kinder (mit einem Augenzwinkern!) das Lied des Comedians Freshtorge mit dem provokanten Titel „Mathe ist ein Arsch“, was natürlich für erhebliche Heiterkeit bei den Zuschauern sorgte. Für große Begeisterung sorgte dann Mats Blecher (5a), der mit authentischer Rockröhre „Thunderstruck“ von AC/DC performte, begleitet von Schlagzeuger Matheo Wickel und zahlreichen Background-Sängerinnen und Tänzerinnen aus der 5a. Sportlehrerin Judith Koch hatte darüber hinaus mit den Kindern einen mitreißenden Zumba-Tanz und Sportlehrer Christian Kienel eine tolle Akrobatik-Show einstudiert.

Beim anschließenden Kaffeetrinken und dem Verzehr von köstlichen Kuchen und Torten, die von den Schülerinnen des Abiturjahrgangs gebacken worden waren, hatten die Eltern Gelegenheit, in Gesprächen mit Schulleiter Christian Tang und seiner Stellvertreterin Frau Dr. Kramer sowie mit den anwesenden Lehrern des Gymnasiums in entspannter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Für Interessierte gab es zudem die Möglichkeit, bei einer kleinen Schlossführung die Räumlichkeiten der Schule kennen zu lernen.
Die kleinen Besucher konnten währenddessen schon einige ihrer neuen Lehrer kennenlernen. Wer wollte, konnte sich unter Anleitung der Kunstlehrer Nina Kämmerling und Herbert Kleinbruckner künstlerisch betätigen oder unter Anleitung von Physiklehrer Klaus Hofmann und den Schülern seiner Technik-AG an einer umfangreichen Modelleisen versuchen. Für Technik-Interessierte gab es zudem die Möglichkeit, einen Flugsimulator auszuprobieren.

Auch die Chemielehrerinnen Heike Ringer und Petra Stellmacher-Wagner boten eine interessantes Mitmachprogramm für die kleinen Besucher: Mit Schafswolle und Seifenwasser konnten sie wunderschöne Filzblumen herstellen und als Andenken mit nach Hause nehmen.

Wer sich sportlich betätigen wollte, konnte sich in der Oberen Turnhalle unter Anleitung der GSW-Schulsporthelfer bei Ballspielen auspowern.

Die Anmeldungen zum neuen Schuljahr sind von Montag, dem 17.2.2020, bis Freitag, den 28.2.2020, möglich.

Das Sekretariat der Schule ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr geöffnet, am Samstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Ansprechpartnerin ist die Schulsekretärin, Frau Christine Lotz.

Weitere Informationen gibt es auf der Schulhomepage unter www.gsw-bad-laasphe.de.

Text und Fotos: Karin Leser